Skip to main content

Egbert Hayessen und der 20. Juli 1944
Ein Widerstandskämpfer aus Nordhessen

Dr. Dieter Vaupel stellt sein Buch »Egbert Hayessen. Erinnerungen an einen fast vergessenen Widerstandskämpfer und seine Familie« vor. Das Buch erzählt und dokumentiert die bewegende Geschichte des fast vergessenen Widerstandskämpfers Egbert Hayessen und seiner Familie. Hayessen verbrachte einen Teil seiner Jugendzeit auf der Staatsdomäne Mittelhof in Nordhessen. Er schloss sich dem militärischen Widerstand an und übernahm nach dem Attentat auf Hitler vom 20. Juli 1944 Aufgaben im Rahmen der »Operation Walküre«. Nach dem Scheitern des Attentates wurde Hayessen hingerichtet, seine Familie in Sippenhaft genommen.

In Kooperation mit: Gegen Vergessen - Für Demokratie e. V., Gedenkstätte Breitenau, Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit Kassel, Stolpersteine in Kassel e. V., Geschichtsverein Kassel (VHG) und der vhs Schwalm-Eder.
Anmeldung und Barzahlung an der Abendkasse

Egbert Hayessen und der 20. Juli 1944
Ein Widerstandskämpfer aus Nordhessen

Dr. Dieter Vaupel stellt sein Buch »Egbert Hayessen. Erinnerungen an einen fast vergessenen Widerstandskämpfer und seine Familie« vor. Das Buch erzählt und dokumentiert die bewegende Geschichte des fast vergessenen Widerstandskämpfers Egbert Hayessen und seiner Familie. Hayessen verbrachte einen Teil seiner Jugendzeit auf der Staatsdomäne Mittelhof in Nordhessen. Er schloss sich dem militärischen Widerstand an und übernahm nach dem Attentat auf Hitler vom 20. Juli 1944 Aufgaben im Rahmen der »Operation Walküre«. Nach dem Scheitern des Attentates wurde Hayessen hingerichtet, seine Familie in Sippenhaft genommen.

In Kooperation mit: Gegen Vergessen - Für Demokratie e. V., Gedenkstätte Breitenau, Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit Kassel, Stolpersteine in Kassel e. V., Geschichtsverein Kassel (VHG) und der vhs Schwalm-Eder.
Anmeldung und Barzahlung an der Abendkasse
12.04.24 22:41:43